August-Weygang-Gemeinschaftsschule Öhringen

Schulaktion zum „Internationalen Tag der Demokratie“ an der August-Weygang-Gemeinschaftsschule

„Demokratie beginnt mit Dir“ – das war eine Aussage, die Schüler der August-Weygang-Gemeinschaftsschule im Rahmen einer Schulaktion zum Internationalen Tag der Demokratie formulierten. Anlass war die landesweite Kampagne „Demokratie – ich bin dabei!“ des Demokratiezentrums Baden-Württemberg zu diesem Gedenktag, der seit 2007 jedes Jahr am 15. September begangen wird. Bereits vor den Ferien beschäftigten sich die Kinder und Jugendlichen der Klassenstufen 5 bis 9 gemeinsam mit ihren Lehrern mittels Filmmaterial, Spielen, Diskussionen und Recherchen mit den Grundrechten und Werten unserer Demokratie. Am Ende durften die Schüler selbst Stellung beziehen und formulierten auf Plakaten, was ihnen wichtig ist an Demokratie.  „Wir waren von den Ideen und Aussagen der Schüler wirklich begeistert“, fasst Schulleiter Marcus Mader das Projekt zusammen. Am häufigsten wurden von den Schülern die Begriffe Gleichberechtigung, Meinungsfreiheit und Selbstbestimmung genannt. Nahezu alle teilnehmenden Schüler wurden mit ihren Plakaten fotografiert. Die Idee zur Plakataktion entstand im Rahmen der Zusammenarbeit der Gemeinschaftsschule mit den Respekt Coaches des Jugendmigrationsdienstes beim Deutschen Roten Kreuzes Christine Lang und Simone Siegele. Am Ende der Veranstaltung wurden zwei Banner mit knapp 150 Fotos enthüllt, die nun im Schulgebäude hängen werden. Besonders gelungene Plakate wurden mit einem Preis ausgezeichnet.

 

Artikel der Hohenloher Zeitung zum Tag der Demokratie an der August-Weygang-GMS

Artikel der Hohenloher Zeitung zum Tag der Demokratie

Öhringer Gemeinschaftsschüler gewinnen „Planspiel Börse“

Eigentlich waren die Schülerinnen Nadine Kurz, Celina Krah und Mandy Rudolph aus der 10. Klasse der August-Weygang-Gemeinschaftsschule Öhringen zunächst nicht besonders motiviert, beim „Planspiel Börse“ des Sparkassenverbands mitzumachen, das europaweit stattfindet. „Vor allem manche Jungs aus der Klasse meinten, dass wir von Aktien nicht viel Ahnung hätten“, erzählt Mandy. „Aber das hat uns angestachelt“, so die 16-Jährige weiter.

Schnell fanden sich die drei Mädchen zusammen und legten unter dem Teamnamen „Wir tun nix, wollen nur spielen“ los. Zum Start erhielten alle teilnehmenden Gruppen ein virtuelles Wertpapierdepot mit einem fiktiven Startkapital von 50.000 €. Über zweieinhalb Monate beschäftigten sich die drei Zehntklässlerinnen praxisnah mit den Finanzmärkten und dem Wirtschaftsgeschehen. Dabei suchten Sie nach Aktien, beobachteten Kursverläufe, lernten „Tops und Flops“ kennen, kauften und verkauften und konnten zwischenzeitlich das Kapital auf 60.000 € erhöhen. Durch geschicktes Handeln an der Börse vermehrten sie ihr Startkapital schließlich innerhalb von zehn Wochen beeindruckend. „Es hat wirklich Riesenspaß gemacht,“ so Nadine und Celina. „Wenn man Trends frühzeitig erkennt, kann man erfolgreich sein,“ meint Celina abschließend.

Im Hohenlohekreis belegten die drei Schülerinnen so schließlich den 1. Platz. Im bundesweiten Wettbewerb erreichten die Schülerinnen einen beachtlichen 9. Platz. Auch Klassenlehrer Markus Steffl und Schulleiter Marcus Mader freuten sich über das gute Abschneiden der Mädchen. Steffl, der seit vielen Jahren mit seinen Klassen am Planspiel Börse teilnimmt, dazu: „Nach mehreren zweiten und dritten Plätzen in den letzten Jahren ist es toll, wieder einmal einen ersten Platz zu belegen.“ Für ihre außergewöhnlichen Leistungen erhielten die drei Abschlussschülerinnen je eine Urkunde, je einen Einkaufsgutschein a 20€ sowie für den bundesweiten 9. Platz ein Preisgeld in Höhe von 200,00 €. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Siegerfahrt an die Börse nach Stuttgart (Tagesprogramm in Stuttgart mit Börsenbesuch und Siegerehrung) leider ausfallen.

Zeitungsbericht über das Siegerteam

 

Fußball- und Völkerballturnier 2020

Auch in diesem Jahr zeigten die Schülerinnen und Schüler beim mittlerweile legendären Fußball- und Völkerballturnier der August-Weygang-GMS ihr Können. Die Teilnehmer der Klassen 5-10 zeigten ansprechenden Fußball mit sehenswerten Kombinationen und Torabschlüssen. Auch beim Völkerball wurde von Schülern und Lehrern alles gegeben. Zum ersten Mal in der Turniergeschichte hatten die Sieger des Fußballturniers die Möglichkeit, ihr Können in einem Finalspiel am Ende des Turniers gegen eine Lehrermannschaft unter Beweis zu stellen. Die Klasse 9a, die noch während des Turniers geglänzt hatte, konnte sich aber im  Spiel gegen die Lehrerauswahl nicht durchsetzen und unterlag mit 1:5.

Für das leibliche Wohl während der Veranstaltung sorgte die Klasse 10. 

 

Valentinstag 2020

Auch in diesem Jahr organisierte die SMV der August-Weygang-GMS mit ihren Vertrauenslehrern eine Rosenaktion. Schülerinnen und Schüler, die ihren Mitschülern oder Lehrern eine Freude machen wollten, notierten deren Namen und die SMV verteilte am Valentinstag unzählige Rosen.

 

 

 

Info-Tag 2020 mit großem Andrang war ein toller Erfolg

Am Samstag, den 8. Februar 2020, veranstaltete unsere Gemeinschaftsschule einen Informationstag für Eltern und Kinder der vierten Klassen sowie alle Interessierten. Das Interesse daran war sehr groß.

Unter dem Motto „AWGMS-Wir stellen uns vor!“ boten Schulleiter Marcus Mader und sein Kollegium an diesem Nachmittag die Möglichkeit, das pädagogische Konzept der Schule kennen zu lernen und mögliche Fragen seitens der Eltern zu beantworten. Ausgerüstet mit einem Laufzettel konnten die interessierten Kinder ganz praktisch unterschiedliche Bereiche der Gemeinschaftsschule kennenlernen. So wurden im Bereich Naturwissenschaften Reagenzglashalter aus Gips gegossen und Versuche mit Farbstoffen gemacht. Es konnten Roboter programmiert werden. Junge Gäste konnten mit den neuen Schulmountainbikes einen Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden befahren und in der Schülerbücherei ein tolles Lesezeichen basteln. Im „Geographie-Zimmer“ wurde eine Erde gebastelt. Auf einer Bühne in der gefüllten Aula präsentierten Schülerinnen der Klasse 6 einen Tanz, ebenso die „Cheerleader“ der Schule. Im „Café de Paris“ konnten sich junge und ältere Besucherinnen und Besucher über das Schulfach Französisch informieren. Dabei wurden auch frische Crepes serviert und probiert. Drei Englischlehrerinnen führten in das Thema „story-telling“ ein. In der neuen Mensa war für Kaffee und Kuchen gesorgt. Besucher und Lehrerinnen/Lehrer diskutierten angeregt über schulische Fragen. Auch die Schulsozialarbeit stellte ihr Aufgabengebiet vor.

Bei einer Führung mit Neuntklässlern hatten Eltern und Kinder die Möglichkeiten u.a. die neuen Naturwissenschaftsräume, die neue Bücherei, die Lernräume, den Mensaneubau anzuschauen sowie weitere Fach- und Aufenthaltsräume zu besichtigen.

Im „Musterklassenzimmer GMS“ konnten offene Fragen von Elternseite geklärt werden. Hier standen Schulleitung und eine Kollegin des Lernhauses 5+6 Rede und Antwort.

Am Ende schaut das Team der AWGMS auf eine sehr gelungene und gut besuchte Veranstaltung zurück.

 

 

Zu Gast bei den Eisbären in Heilbronn

Schülerinnen und Schüler der August-Weygang-GMS aus den Klassen 8-10 waren am Freitag, den 17. Januar 2020 abends gemeinsam mit ihren Lehrern zu Gast bei den Eisbären in Heilbronn. Im Derby gegen Bietigheim-Bissingen konnten sich die Eisbären nach einem spannenden Spiel schließlich im Penaltyschießen mit 3:2 durchsetzen.

Vielen Dank an den Heilbronner Eishockey Club e.V., der uns diesen tollen Abend ermöglicht hat.

 

 

Weihnachtsstimmung an der AWGMS

An der August-Weygang-Gemeinschaftsschule fanden in der Vorweihnachtszeit sehr viele gemeinsame Aktionen statt, die ein tolles Miteinander förderten.
Klassen verkauften auf Weihnachtsmärkten Waffeln und Gebäck, die SMV verschenkte am Nikolaustag Schokoladennikoläuse, alle Klassen gingen nach Heilbronn auf den Weihnachtsmarkt und anschließend auf die Eisbahn zum Schlittschuhlaufen.
Außerdem wurden auch in diesem Jahr die Klassenzimmer festlich geschmückt. Die Schüler fanden kein Ende und dekorierten auch nach Unterrichtsende kräftig weiter.
Die Klassen 5b und 6b teilten sich in diesem Jahr den Titel für das am schönsten gestaltete Klassenzimmer im Wettbewerb der Klassenstufen 5-7 und bei den höheren Klassen gewannen die 10er den heiß begehrten „goldenen Weihnachtsbaum“ für das schönste Weihnachtsklassenzimmer.
Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand dann der von Schülern und Lehrern gestaltete Weihnachtsgottesdienst in der katholischen Kirche in Öhringen statt.
Es war eine sehr festliche Feier mit vielen Beiträgen, nachdenklichen Worten, frohen Liedern und einer sehr harmonischen Stimmung.

 

 

Bewerbungstraining

Der „Rotaract Club Künzelsau-Öhringen“ führte an der August-Weygang-Gemeinschaftsschule Öhringen ein „Bewerbertraining für Schülerinnen und Schüler“ durch.
Es war für alle Beteiligten eine sehr informative Veranstaltung, bei der auch der Spaß nicht zu kurz kam.
Vielen Dank an die Referenten für diesen tollen Vormittag.

 

 

Neue Mountainbikes für die AWGMS

 

Endlich ist es soweit. Die August-Weygang-Gemeinschaftsschule hat für ihre Schülerinnen und Schüler ganz neue und vor allem qualitativ hochwertige Mountainbikes erhalten. Möglich gemacht haben das zahlreiche Sponsoren. Unter anderem sind dies der Förderverein der August-Weygang-Gemeinschaftsschule, die Firma Schäfer+Peters aus Öhringen, die Firma Hornschuch aus Weißbach und die Otto-Meister-Stiftung. Ein großes Dankeschön geht auch an die Firma Zweirad-Carle, die die Räder der Schule zu einem tollen Preis überlassen hat.
Voller Begeisterung nahmen die Schülerinnen und Schüler der Mountainbike-AG am 05.12.2019 die Bikes bei der Firma Zweirad-Carle entgegen. Im Vorfeld hatten sie diese unter fachkundiger Anleitung der freundlichen Mitarbeiter zusammengebaut.
Hinter dem Projekt steckte die Idee, eine Mountainbike AG zu gründen. Offiziell wurde am Landesinstitut für Schulsport das Projekt „Bikepool-Schule“ eingereicht und genehmigt. „Wir freuen uns sehr, dass dies reibungslos geklappt hat“, sagte Lehrer Nico Zimmermann, der die AG auch leitet. Ziel der AG ist es, den Kindern Natursporterlebnisse zu ermöglichen und technisches „know-how“ zu vermitteln, um anstehende Reparaturen selbstständig durchführen zu können. Ein weiterer positiver Aspekt ist die Vermittlung grundlegender Elemente der Fahrtechnik, um sich auch sicher im Straßenverkehr fortbewegen zu können.

 

Ausbildungsbotschafter der Firma Schäfer und Peters GmbH

Am 26.11.2019 haben die Ausbildungsbotschafter Melanie Rüdele und Janik Britz zusammen mit den Ausbildungsverantwortlichen Tatjana Nerlich und Laura Schumm den Beruf des Kaufmanns im Groß- und Außenhandel, der Fachkraft für Lagerlogistik und des Fachlagerists vorgestellt.
Das Besondere dabei ist, dass Janik Britz selbst Schüler der August-Weygang-Gemeinschaftsschule war und jetzt seine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik erfolgreich abgeschlossen hat.
Die Schüler der Klassen 8a und 8b wurden über das Unternehmen Schäfer und Peters informiert. Außerdem gab es Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten, Praktika und über den Bewerbungsprozess.

Die Veranstaltung fand im Jugendpavillon statt.