August-Weygang-Gemeinschaftsschule Öhringen

Kunststoffwerkstatt

Die 10. Klasse der August-Weygang-Gemeinschaftsschule besuchte am 11. April 2019 die Kunststoffwerkstatt der gewerblichen Schule in Künzelsau.
Hier hatten die Schüler die Möglichkeit, verschiedene Verfahren der Kunststoffherstellung kennenzulernen.
Unter Anleitung von Herrn Mögerle und Herrn Joiko, beide technische Lehrer an der gewerblichen Schule, stellten die Schüler durch Schweißen, Feilen und Biegen einen Stiftehalter her.
Die Schüler waren sehr interessiert und motiviert bei der Sache und hatten Spaß beim praktischen Umgang mit dem Thema Kunststoff.

 

 

 

 

Börsenspiel – Siegerfahrt nach Stuttgart

Die Spielgruppe „Stock Exchange Hunters“ belegte beim Planspiel Börse 2018 den dritten Platz im Hohenlohekreis.
So war auch in diesem Jahr die August-Weygang-Gemeinschaftsschule wieder bei der Siegerehrung in Stuttgart vertreten.
Lena Kochanowski, Melanie Peschel, Nadine Besgans und ihr betreuender Lehrer Markus Steffl wurden von der Sparkasse für einen Tag nach Stuttgart eingeladen.
Man besuchte die Landesbank und gewann interessante Einblicke in die Finanzwelt.
Nach einer Besichtigung des Fernsehturms durften alle im Restaurant Leonhardt die moderne schwäbische Küche genießen, bevor es in die Königstraße zum Bummeln ging.
Es war ein toller Tag mit vielen bleibenden Erinnerungen.

 

 

Einweihung der neuen Schulmensa

Am Samstag, den 6. April 2019 war es endlich soweit und die neue Mensa der August-Weygang-Gemeinschaftsschule wurde eingeweiht. Viele Schüler, Eltern, Lehrer und Stadträte waren dabei.
In seiner Begrüßungsrede erwähnte Schulleiter Marcus Mader, dass mit der neuen Mensa eine sehr angenehme Umgebung geschaffen wurde, in der die Schüler nun ihr Mittagessen einnehmen können.
Es sei sehr wichtig, dass die Schüler sich in einer ansprechenden und motivierenden Umgebung aufhalten können, da dies den Lernprozess und den Wohlfühlfaktor unterstützt.
„Das ist unser Tag, der perfekte Tag“ sang Jasmin Dietz. Die Sängerin der Jazzophonics umrahmte, begleitet am Flügel vom ehemaligen Musiklehrer Gottfried Stecker, die Feier.
Französischlernende der Klassen 6a und 6b führten unter Leitung von Ebru Tok ein kurzes Theaterstück auf.
„Es ist tatsächlich unser Tag“ freute sich Rektor Mader, „denn etwas geht nun in Erfüllung, was wir uns als Schule gewünscht haben.“
Zum Konzept der August-Weygang-Gemeinschaftsschule gehört es, dass die Kinder in der Schule ein warmes Mittagessen erhalten.
Gab es für die Schüler im Ganztagesbetrieb bislang schon eine provisorische Mensa in einem ehemaligen Aufenthaltsraum mit 40 Plätzen, wurde diese jetzt durch einen Anbau in Richtung Weygangstraße auf 90 Plätze erweitert.
Die Essen werden in zwei Schichten ausgegeben, so dass 180 Schüler versorgt werden können. „Ein kleiner Meilenstein“ sei die Inbetriebnahme der neuen Mensa, sagt Mader.
Am Tag der offenen Tür gab es für die zahlreichen Gäste Nudeln mit wahlweise Bolognese-, Basilikum-Pesto- oder Lachssoße.
Die Mitarbeiterinnen Doris Nodes, Brigitte Seger und Kerstin Roth hatten alle Hände voll zu tun, um den Ansturm zu bewältigen.

Bericht der Hohenloher Zeitung