August-Weygang-Gemeinschaftsschule Öhringen

Verkehrserziehung Klasse 9

Herr Wolpert von der Polizeidirektion Künzelsau war Gast in der Klasse 9a und klärte die Schülerinnen und Schüler über die Gefahren im Straßenverkehr auf. Die multimediale Präsentation mit betroffen machenden Bildern und drastischen Videoclips hinterließ bei vielen Schülern einen bleibenden Eindruck.
Sehr eindrucksvoll waren auch spezielle Brillen, welche die veränderte Wahrnehmung unter Alkoholeinfluss simulierten.
Ziel dieses Nachmittags war, dass die Schülerinnen und Schüler das eigene Verhalten im Straßenverkehr überdenken und dass sowohl die gezeigten Bilder und Sequenzen als auch die gehörten Erlebnisberichte möglichst lange nachwirken.

Bundesjugendspiele 2018

Nach einem kurzen Aufwärmprogramm ging es für die Schülerinnen und Schüler der August-Weygang-Gemeinschaftsschule an die verschiedenen Stationen. Weitsprung, Sprint und Weitwurf standen als leichtathletische Disziplinen auf dem Programm. Zum Abschluss gab es eine Pendelstaffel und einen Wettbewerb im Tauziehen.

 

Solarprojekt Teil 2

Dass der Klimawandel uns Menschen zum Umdenken zwingt, ist eine Tatsache. Aber was kann man selbst wirklich tun, um die Umwelt zu schützen und zu schonen. Mit der Frage „Wie Warmwasser umweltfreundlich und günstig zubereitet werden kann“ beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler aus den 9. Klassen der August-Weygang-Gemeinschaftsschule Öhringen. Die Idee für ein gemeinsames Solarprojekt entstand im Gespräch zwischen Marco und Michael Scheu und Klassenlehrer Markus Steffl.
Im Dezember 2017 hatten Schülerinnen und Schüler, unter professioneller Anleitung von Mitarbeitern der Firma Scheu GmbH – Design & Technik aus Bitzfeld, vier Solarmodule für die Brauchwassererwärmung gefertigt und montiert. Nachdem die Solarmodule auf eine Dachkonstruktion montiert waren, konnte die Solaranlage am vergangenen Mittwoch, 6. Juni, an die August-Weygang-Gemeinschaftsschule übergeben werden.
Die Temperatur im Wasserbehälter stieg an diesem Tag sehr schnell an, da die Sonne sehr intensiv strahlte und somit viel Energie erzeugt wurde. Die Schülerinnen und Schüler haben ihre selbstgebaute Solaranlage mit großem Stolz präsentiert.
Das Projekt hat außerdem gezeigt, wie wichtig es ist, dass Schüler mit der Berufswelt in Kontakt kommen. Für viele war es sehr interessant, die unterschiedlichen Ausbildungsberufe, wie zum Beispiel den Anlagenmechaniker in Sanitär-Heizung-Klima, den Zimmerer wie auch den Flaschner in ihrem Alltag kennenzulernen.

Zum Schluss war für alle Beteiligten klar, dass es nicht bei diesem einem Projekt bleiben soll.

Dokumentationszentrum Nürnberg

Die Klassen 9a und 9b erkundeten im Rahmen des WZG-Unterrichts das Dokumentationszentrum des Reichsparteitagsgeländes in Nürnberg.
Das Reichsparteitagsgelände war Teil eines großangelegten NS-Bauprogramms für das gesamte Reichsgebiet.
Gesamtanlage und einzelne Bauten des Reichsparteitagsgeländes dienten der nationalsozialistischen Machtdemonstration nach innen und außen.
Mit ihren riesigen Dimensionen zielten Gelände und Architektur darauf ab, dem einzelnen Parteitagsbesucher die Teilhabe an etwas Großem und Bedeutendem
zu suggerieren und ihm zugleich den Eindruck eigener Bedeutungslosigkeit zu vermitteln.

 

SMV Disco 2018

Auch in diesem Jahr veranstaltete die SMV der August-Weygang-Gemeinschaftsschule wieder eine Schuldisco.
DJ Geiger legte auf und verwandelte die Aula in einen Dancefloor. Es gab kein Halten mehr und sowohl Schüler als auch Lehrer tanzten und feierten gemeinsam in ausgelassener Stimmung.
Nochmals vielen Dank an alle Beteiligten für dieses absolut professionelle Event.

 

Messe Öhringen

Auch bei der 7. Wirtschaftsmesse der großen Kreisstadt Öhringen war die August-Weygang-Gemeinschaftsschule wieder vertreten.
Im Ausbildungszelt konnte man sich über das pädagogische Konzept der Schule informieren, an einem Quiz teilnehmen oder die Herausforderung in einem Geschicklichkeitsspiel suchen.
Die Trommel-AG zeigte ihr Können und sorgte für Unterhaltung.

 

Schwitzen statt Lesen, Schreiben und Rechnen

Am 24. April 2018 besuchten die Klassen 6a und 6b für einen Vormittag das Kampfsportzentrum Öhringen.
Da Trainer Enis Ajeti auch selbst einmal Schüler der heutigen August-Weygang-Gemeinschaftsschule (ehemalige Weygangschule) war, wollte er den Schülerinnen und Schülern unbedingt etwas mit auf ihren Weg geben. Nach einer kurzen Vorstellung aller Teilnehmer machte Enis Ajeti deshalb deutlich, dass es beim Kampfsport um Respekt und Disziplin und nicht um das Verletzen seines Gegenübers geht.
Anschließend ging es auch schon los: Im Trainingsraum baute Enis Ajeti blitzschnell verschiedene Übungsstationen auf, die die Schüler im Wechsel ausprobieren konnten. Hierbei konnten die Schülerinnen und Schüler Erfahrungen mit Medizinbällen, einem Tau, einem Bauchmuskeltrainer und verschiedenen Boxsäcken sammeln. Nach dem die Aufwärmphase abgeschlossen war, zeigte Ajeti den Schülern verschiedene Möglichkeiten, sich in brenzligen Situationen selbst zu verteidigen. Er ging dabei auch auf die Stimme und den Gesichtsausdruck ein. Die Schülerinnen und Schüler waren voller Elan und hochmotiviert bei der Sache, deshalb wurde das Training spontan mit Ausdauer-, Kraft- und Konditionsübungen verlängert. Alle zeigten bei Liegestützen, Sit ups und Co. was in ihnen steckt und gingen an ihre Grenzen. Ausgerüstet mit Boxhandschuhen durften sie sich dann noch an den Boxsäcken auspowern. Nach einer kurzen Feedbackrunde und einem Abschlussfoto ging es zurück in die Schule.
Für die Sechser war es eine gelungene Abwechslung zum Unterricht und viele freuen sich schon jetzt darauf, wenn es bald, gemeinsam mit der Schule, eine AG im Kampfsportzentrum geben wird.

 

Achtklässler besuchen das BIZ

Wie ein roter Faden zieht sich die Berufsorientierung durch das komplette Schuljahr der achten Klassen: eine Woche Werkstatttage in Heilbronn, zweiwöchiges Praktikum „OiB“, der Besuch von mehreren Ausbildungsbörsen, Berufserkundungstage sowie Betriebsbesichtigungen von unseren verschiedenen Bildungspartnern und Gespräche mit diversen Ausbildungsbotschaftern. Nun stand die Erkundung des Berufsinformationszentrums (BIZ) der Agentur für Arbeit in Schwäbisch Hall auf dem Plan. Der Schwerpunkt des Schuljahres liegt eindeutig auf der Frage „Wie kann es nach Klasse 9 mit bestandenem Hauptschulabschluss weitergehen“? Alle Schüler, die sich dann für eine Ausbildung entscheiden, und dies auch mit dem dafür nötigen Ernst angehen, sollen auch einen guten Ausbildungsplatz bekommen, lautet das Ziel der beiden Klassenlehrer Frau Drüke und Herr Rammhofer. Es muss nicht zwingend für jeden Schüler die Klasse 10 sein, oft ist eine Berufsausbildung nach Klasse 9 sinnvoller. Die Schüler durften sich im BIZ ausführlich über die verschiedensten Berufe informieren, kurze Videos dazu ansehen und Fragen an den Berufsberater Herrn Schmidt stellen, der kompetent mit Rat und Tat zur Seite stand. Alle waren sich nach dem gewinnbringenden Tag einig, dass wieder ein kleiner Schritt nach vorne in die richtige Richtung gemacht worden ist. Nebenbei stand auch noch eine kleine Erkundung der wunderschönen historischen Altstadt von Schwäbisch Hall auf dem Programm.

 

Flurputzete 2018

Am Mittwoch, den 11. April 2018 hat es sich die Klasse 6 zur Aufgabe gemacht, Öhringen ein Stückchen sauberer zu machen. Mit Müllsäcken, Eimern, Zangen, Handschuhen und Warnwesten bewaffnet streiften 34 motivierte Schülerinnen und Schüler und ihre Klassenlehrerinnen vormittags über Wiesen, durch Wälder und Gebüsche und der Straße entlang. Viele Dosen, Glas- und Plastikflaschen, sowie Schuhe, Bekleidung und Fahrradreifen wurden in Müllsäcke verfrachtet. Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß dabei und haben dafür gesorgt, dass die Gegend um Öhringen wieder ein bisschen sauberer wird.

 

Börsenspiel – Siegerehrung 2018

Beim Börsenspiel der Sparkasse belegte eine Spielegruppe der Klasse 9a im Hohenlohekreis den dritten Platz. Leon Ritter und Kirill Kuznetsov machten innerhalb des Spielzeitraums einen Gewinn von über 2500€. Zur Siegerehrung kamen Mitarbeiterinnen der Sparkasse Hohenlohe in die August-Weygang-Gemeinschaftsschule und überreichten den beiden Schülern Urkunden und Geschenkgutscheine.